Die Rosen

Nächstes LiedÜbersichtVorheriges Lied

Braune Blätter in mein Garten
A die Schwalbn san scho dahin
Und man staunt wie schnö´s vorbei sei ka
mit´n Flieder mit´n Jasmin
Manche könnern´s net erwarten
Manche miass´n afach früher geh´

Hör manchmal immer no Dei Lachen
Wir war´n des s erste mal daham
So vüle Sachen wollt ma machen
A jeder Tag wird wie im Tram,
nimm a Schaufel und an Gartenschlauch
und pflanz für unser Leb´n an Rosenstrauch

Manchmal muass es halt so kommen kommen
Weil der Himmel irrt sich nie
Da hüft ka Beten von die Frommen
Da hüft bei Schmerz ka Therapie.

Es is stü word´n´n in mein Garten
Und es fallt der erste Schnee
nur die Rosen die blian immer no für Die.
Nach all so vü Tränen so vü Worten
Kann i´s no immer net versteh
Weu a die Rosen warten immer no auf Di

Hab Di scho beinah überwunden
Mit vü Geduld hüft an die Zeit
Nur im Gedanken über Stunden
Kommt an Gestern vor wie Heut
Hab auf dein Grab die Blumen welken seh´n
Nur unser Strauch der bliat dafia doppelt so schön

Ka blinde Wut, ka späte Reue ändert was daran
Hat ma amoe was verlor´n, was ma si nimmer zuckholn kann
I schau ausse in mein Garten
Immer dichter fallt der Schnee
Nur die Rosen die blian immer no für di
Es is kalt word´n in mein Garten
Es war no net Dei zeit zum geh´
Weu die Rosen die blian immer no so sche