Erben der Macht

Nächstes LiedÜbersichtVorheriges Lied

Kinder spielen gleich ob reich ob arm
Um vieles lieber Räuber und Gendarm
Als Domino
War das schon immer so

Fast jeder Junge sei er noch so herzensgut
Schreit irgendeinmal
Peng jetzt bist du tot
Ist es Wut
Ist es Haß warum ers tut
Weit entfernt
Er hats von uns gelernt

Auf einmal wie über Nacht
Sind sie die Erben der Macht
Ohne jede Warnung
Sie sind auf vieles gefaßt
Nur wird die Wahrheit zur Last
Gibt es keine Tarnung
Wir haben manches versucht
Kann sein daß man uns dafür verflucht
Doch ihre Prüfung beginnt
Erst dann wenn wir nicht mehr sind

Alles was jung ist
Wirft man gern in deinen Topf
Hat keine Zeit und schüttelt seinen Kopf
Von hier bis Tokyo
War das schon immer so

Kaum kann er stehn in seinem Gitterbett
Weiß er schon ganz genau
Wie man nach seiner Schwester tritt
Ist der Zorn
Ihm einfach angeborn
Weit entfernt
Er hats von uns gelernt

Auf einmal wie über Nacht

Sind sie die Erben der Macht
Ohne jede Warnung
Sie sind auf vieles gefaßt
Nur wird die Wahrheit zur Last
Gibt es keine Tarnung
Wir haben manches versucht
Kann sein daß man uns dafür verflucht
Doch ihre Prüfung beginnt
Erst dann wenn wir nicht mehr sind

Wenn wir nicht mehr sind

Wir haben alles versucht
Kann sein daß man uns dafür verflucht
Doch ihre Prüfung beginnt erst dann
Wenn wir nicht mehr sind

Wenn wir nicht mehr sind
Wenn wir nicht mehr sind