Falscher Freund

Nächstes LiedÜbersichtVorheriges Lied

FALSCHER FREUND

Text und Musik: Rainhard Fendrich

So haargenau auch deine Augen
schau´n so leicht erblindet dei Vertrau´n
und in der Tat so mancher gute Rat
lockt manchen Fuchs leicht aus sein Bau

Wie leicht vernebelt dein Verstand a enge Bruderschaft
wia es im ganzen Land die grösste Schlampn net schafft
nimm den Rest deiner Kraft und

Tua ganz afach des was du g´spiast
hab net so vü Angst dass´d verlierst
jeder Feind ist besser als a falscher Freund
glaub net immer alls was du hörst
denk nur immer wems´d was erklärst
kaner kann Dir weh tuan wi a falscher Freund

Man glaubt sehr gern dass jeder ehrlich mant
klopft ma die Schulter mit der Hand
drahst du den Herrn nur kurz den Rucken zua
hörst du die Wahrheit endlich „pur“

Jedes Herz wird butterweich
san die Gedanken gleich
darauf hat man nur gehofft
und dann macht man mit dir,
was ma wü, all zu oft

Tua ganz afach des was du g´spiast
hab net so vü Angst dass´d verlierst
jeder Feind is besser als a falscher Freund
glaub net immer all´s was du hörst
gib nur Acht mit wems´d di verlierst
kaner kann mehr weh tuan als a falscher Freund

Freund für´s ganze Leb´n
san heut a Seltenheit
für di wird´s kann mehr geb´n
denn du traust ihnen nicht einen Meter mehr weit

Tua ganz afach des was du gspiast
hab ned so vü Angst dass´d verlierst