Piroshka

Nächstes LiedÜbersichtVorheriges Lied

Piroshka war guter Dinge Voller fröhlicher Gesänge Sie wollt in ihrem Leben eins nur sein Ein Sonnenschein

Piroshka war zart wie Seide
Vaters Stolz und Mutters Freude
Ihr Herz war rein, ihr Sinn war federleicht
Das hat gereicht

Piroshka schenkte man gern Sympathie
Piroshka war wie gefallener Schnee
Piroshka hatte sehr bald schon entdeckt
Wie man bei Männern die Leidenschaft weckt

Piroshka hatte sich schnell dran gewöhnt
An dieses Leben das keiner ihr gönnt
Piroshka war nicht zur Armut geborn
Überhört Mutters Weinen
Hört nicht Vaters Zorn

Piroshka
Bedeck Deine Beine
Bedeck Deine Lippen
Bedecke Dein Haar

Piroshka
Man wird Dich opfern
Und wo man Dich opfert
Dort ist kein Altar

Piroshka trug feine Kleider
Teure Schuhe, aber leider
Nur um an der Häuserwand zu stehn
Und auf und ab zu gehn

Keine Partys, keine Feiern
Piroshka gab sich den Freiern
Hin am Strassenrand
Wo man sie fand

Piroshka suchte das Glück dieser Welt
Wollte viel Freunde viel Zeit und viel Geld
Am Anfang war alles der reinste Genuss
Zum Schluss tat sie alles für einen Schuss

Ein Fenster geht auf doch das Fenster bleibt stumm
Als drehte sich wer in der Dunkelheit um
Ihre Briefe nach Hause sie kamen retour
Sie starb auf der Straße und nicht mal im Flur

Piroshka
Bedeck Deine Beine
Bedeck Deine Lippen
Bedecke Dein Haar

Piroshka
Man wird Dich opfern
Und wo man Dich opfert
Dort ist kein Altar

Piroshka
Lange sah man das Ende
Doch als die Farbe zerrinnt
Sieht man nur noch ein Kind